Rommerskirchen - SV Stürzelberg am 5.5.2012

Knapper Sieg im strömenden Regen

Im ersten Auswärtsspiel nach der Osterpause am 5. Mai in Rommerskirchen spielte die Stürzelberger F- Jugend sehr gut. Dieses Spiel war sehr spannend. Stürzelberg
gewann sehr knapp mit 5:4.

Stürzelberg begann die Partie sehr spielbestimmend. In der 4. Minute erzielte Kevin nach einer super Vorlage von Luca K. das 1:0. Kurz danach in der 15. Minute schoss
Kevin das 2:0 nach einem Sololauf. Rommerskirchen hatte in der ersten Halbzeit
nicht viele Chancen. Nur einmal schoss ein Spieler aus Rommerskirchen den Ball
knapp am Tor vorbei. Diese war die größte Chance. Stürzelberg hatte noch einige
Chancen und hätte sogar noch höher führen können.

 

Kurz nach Wiederanpfiff in der 25. Minute traf Thomas nach Vorarbeit von Kevin zum 3:0. Doch danach traf ein Rommerskirchener Spieler zum 1:3. Da war in der 28.
Minute. Aber in der 30. Minute traf Luca B. mit einem tollen Schuss in den Winkel zum 4:1. Danach traf in der 32. Minute Kevin zum 5:1 für Stürzelberg. Anschließend dachte jeder, dass die Partie entschieden ist. Doch dann schossen die Rommerskirchener in sieben Minuten das 2:5, 3:5 und das 4:5. Das lag an den
vielen Einwechslungen und Umstellungen bei Stürzelberg. Can, der heute im Tor
stand, konnte an den Toren nichts machen. Kurz vor dem Abpfiff rettete Pius
noch den Sieg in dem er einen harten Schuss blockte. So blieb es bei dem
knappen, aber verdienten Sieg.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

Can T.(Torwart); Pius L., Thomas H., Kevin S., Moritz P., Moritz W., Till, Luca K. Luca B.

 

Tore:

0:1(4.),
0:2 (15.) beide Kevin, 0:3 (25.) Thomas, 1:3 (28.), 1:4 (30.) Luca B., 1:5
(32.) Kevin, 2:5 (34.), 3:5 (36.), 4:5 (38.).

 

(Justus Ludwig)

Knapper Sieg im Heimspiel gegen Hackenbroich

Knapper Sieg nach der Osterpause

Im ersten Spiel nach der Oster-Pause spielte die Stürzelberger F-Jugend am 28. April zuhause gegen Hackenbroich. Dieses Spiel war sehr spannend. Stürzelberg gewann sehr knapp mit 3:2 gegen einen starken Gegner. Die Stürzelberger F- Jugend begann nicht sehr aufmerksam. Die Hackenbroicher hatte drei sehr große Chancen. Zweimal hielt Moritz P. glänzend. Ein Schuss ging an das Außennetz. Dann fiel das Tor zum 1:0 für Hackenbroich in der 10. Minute. Kurz danach erzielte Kevin das 1:1
nach einer Ecke. Das war in der 16. Minute. Danach hatten beide Seiten noch
viele Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte begann Stürzelberg besser. Kevin machte ein wunderschönes Tor in der 25. Minute nach einer Super-Vorlage von Pius. Das war das Tor zum 2:1. Zwei Minuten später schoss Kevin sogar das Tor zum 3:1. Kurz danach musste Moritz P. eine Doppelchance abwehren. Torwart Moritz spielte wirklich ein sehr gutes Spiel, doch beim Anschlusstreffer hatte er keine Chance. In der 35. Minute traf ein Spieler von Hackenbroich zum 2:3. Danach hatte Stürzelberg noch zwei gute Chancen nach Ecken, die aber nicht zum Tor führten.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

 

Moritz P. (Torwart) ; Pius L., Luca B., Dylan W., Kevin S., Can T., Jona W., Moritz W., Till.

 

Tore: 0:1
(10.), 1:1 (16.), 2:1 (25.), 3:1 (27.) alle Kevin, 3:2 (35.)

 

(Justus Ludwig)

Auswärts in Weissenberg

Unnötige Niederlage gegen Weissenberg

Wie schon oft bei Spielen begann die Stürzelberger F- Jugend beim Spiel in Weißenberg am 17.03.2012 nicht sehr aufmerksam. Und wie schon häufig gab es deshalb ein frühes Gegentor. In der 4. Minute schoss Weißenberg das 1:0. Danach wachten die Stürzelberger auf und dann in der 10. Minute traf Kevin zum 1:1. Und vor der Pause hätte es sogar noch besser werden können. Denn danach eröffneten sich noch ein paar Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden.

Auch direkt nach der Halbzeit gab es ein paar Chancen, in Führung zu gehen. Doch weil auch dies nicht gelang, wurden die Weißenberger irgendwann immer stärker und erarbeiteten sich viele Chancen. Vor allem gab es viele Ecken für die Weißenberger und da wurde es fast jedes Mal gefährlich. Die Ecken kamen meist nahe vor das Tor und dann konnte die Abwehr den Ball nur mit Mühe wegbringen. Bei einer dieser Ecken stand dann ein Weißenberger ganz frei und schoss das 2:1.

Erst nach diesem Rückstand wurde das Spiel der Stürzelberger wieder besser. Doch die Chancen wurden nicht genutzt. Und zum Schluss hatte das Team noch Pech, weil der Schiedsrichter abpfiff, als Kevin gerade ganz alleine auf das Weißenberger Tor zulaufen wollte. Und so verlor die Stürzelberger F-Jugend, obwohl sie an diesem Tag viel gekämpft hatte.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

 

Dylan (Torwart) ; Pius L., Moritz P., Thomas H., Luca K., , Kevin S., Can T., Jona W., Moritz W.

Tore: 1:0 (4.),1:1 (10.) Kevin, 2:1 (29.)

 

(Justus Ludwig)

Sieg und Niederlage gegen Neusser Teams

Freud und Leid gab es für die Stürzelberger F- Jugend bei zwei Spielen gegen
Neusser Mannschaften. In Grimlinghausen verloren sie 4:2, gegen Rheinkraft
dagegen gewannen sie 6:2.

 

In Grimlinghausen ging die Stürzelberger Mannschaft in der 7. Minute durch ein Eigentor in Führung. Drei Minuten später der Ausgleich für Grimlinghausen, das dann sogar mit 2:1 und 3:1 in Führung ging. In der 28. Minute verkürzte Kevin auf 2:3. Stürzelberg hatte wieder Hoffnung und versuchte, den Ausgleich zu schaffen. Doch es gelang nicht, manchmal war bei den Chancen auch viel Pech dabei, denn eigentlich war die Stürzelberger F- Jugend gar nicht so schlecht. In der letzten Sekunde schoss dann ein Spieler von Grimlinghausen das Tor zum Endstand von 4:2.



 

Im Spiel gegen Rheinkraft Neuss zeigte sich die Stürzelberger Mannschaft in guter Form.
Vor allem funktionierte das Zusammenspiel sehr gut. Schon in der ersten Halbzeit fielen zwei Tore, obwohl der Torjäger Kevin vor der Pause im Tor stand. Thomas schoss das 1:0, und Pius das 2:0, nachdem er kurz zuvor noch eine große Chance vergeben hatte. Nach der Pause erzielte Pius das 3:0. Danach musste die Stürzelberger F-Jugend das 3:1 hinnehmen, unhaltbar für Thomas, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand. Doch auch danach stürmte das Stürzelberger Team weiter. Kevin hatte zwar diesmal bei seinen Torchancen viel Pech, dafür erzielten andere Spieler die Treffer bis zum 6:1: Niklas, Luca K. und Luca B.. Die Freude über eine gute Mannschaftsleistung war groß, auch wenn die Gäste von Rheinkraft Neuss in der letzen Minute noch den zweiten Treffer erzielten. Wieder war der Schuss unhaltbar.

 



Die Stürzelberger Mannschaft beim Spiel in Grimmlinghausen:

Moritz P. (Torwart); Niklas H., Pius L., Thomas H., Luca K., , Kevin S., Can T.,
Max T., Jona W., Moritz W., Dylan W.

 

Tore: 0:1 (7.) Eigentor Grimmlinghausen, 1:1 (10.), 2:1 (15.), 3:1 (26.), 3:2 (28.) Kevin S., 4:2 (40.)

Die Stürzelberger Mannschaft gegen DJK Rheinkraft:

Kevin S. (Torwart 1. Halbzeit), Thomas H. (Torwart 2. Halbzeit); Niklas H., Pius L., Moritz P. , Luca K., Luca B., Can T., Moritz W., Dylan W.



 

Tore: 1:0 (10.) Thomas H., 2:0 (18.) Pius L., 3:0 (24.) Pius L., 3:1 (26.), 4:1 (28.) Niklas, 5:1 (31.) Luca K., 6:1 (36.) Luca B., 6:2 (40.)
  
(Justus Ludwig)

Erfolgreicher Start gegen Nievenheim nach der Winterpause

In ihrem ersten Spiel unter freiem Himmel nach der Winterpause gewann die Stürzelberger F-Jugend am 25. Februar gegen Nievenheim 3:1. Nachdem die Hallenturniere nicht so erfolgreich waren, ist dieser Sieg im ersten Freundschaftsspiel ein guter Auftakt in die Rückrunde.

 

Stürzelberg begann das Spiel sehr dominant. Ein Freistoß brachte gleich eine gute
Möglichkeit, doch der Ball ging nicht ins Tor. In der 4. Spielminute schoss Kevin das 1:0 für Stürzelberg nach einem schönen Solo. Dann erzielte Nievenheim das 1:1, mit einem für Torwart Moritz P. unhaltbaren Schuss ins Dreieck.


Nievenheim hatte danach noch ein paar gute Chancen. Die beste war, als ein Spieler den Ball nach einer Ecke nur knapp über das Tor schoss. Gleich am Anfang
der zweiten Halbzeit hatte Stürzelberg eine gute Möglichkeit. Moritz W. schoss
den Ball am Tor vorbei. Kurz darauf schießt Can mit voller Wucht das Tor zum 2:1.

 

Dann schoss ein Spieler von Nievenheim auf das Tor. Luca K. verhinderte in letzter Sekunde das Tor zum 2:2. Kurz darauf kam nach einem Freistoß von Pius Moritz W. frei an den Ball und schoss schön auf das Tor. Doch der Torwart von Nievenheim hielt klasse. In der 28. Minute hatte Moritz W. die nächste Chance und schoss das Tor zum 3:1. Es war sein erstes Tor in dieser Saison und in Feldspielen überhaupt. So freute er sich sehr. Das war der Sieg, denn Moritz P. hielt einen Schuss eines Nievenheimer Spielers glänzend.

 

Der Torwart war einer der besten Stürzelberger Spieler in dieser Begegnung, denn er verhinderte mehrere Male einen Treffer von Nievenheim.

 

Kurz vor Ende des Spiels hatte Can noch zwei gute Möglichkeiten für Stürzelberg. Einmal rutschte er knapp am Ball vorbei, und dann scheiterte er am Torwart der
Gäste.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

 

Moritz P. (Torwart) ; Niklas H., Pius L., Thomas H., Luca K., , Kevin S., Can T., Max T., Jona W., Moritz W., Jonas H.

 

Tore:
1:0 (4.) Kevin S., 1:1 (7.), 2:1 (26.) Can, 3:1 (28.) Moritz W.

 

(Justus Ludwig)

Überzeugender Start der Hallensaison

Hallenturnier des SSV Delrath in Nievenheim am 27.11.2011

Am 27. November begann die diesjährige Hallensaison der F-Jugend. Es war das
Turnier des SSV Delrath und fand in Nievenheim statt. Das Turnier endete für die
Stürzelberger mit Platz 5. Die Mannschaft spielte sehr gut. Die erste Partie
gegen Hoeningen endete 2:2. Stürzelberg führte überraschend nach wenigen Minuten mit 2:0 durch Tore von Kevin und Moritz P.. Gegen den starken Gegner war das Unentschieden ein schöner Erfolg.

 

Im zweiten Spiel verloren die Stürzelberger gegen Weißenberg 2 0:1. In diesem Spiel kämpfte die Mannschaft ganz toll, denn Weißenberg 2 war die stärkste Mannschaft des Turniers und gewann am Ende auch souverän das Finale. Da konnte man wegen der knappen Niederlage stolz sein.

 

Im dritten Gruppenspiel gegen die Hausherren aus Delrath lag Stürzelberg, nach einer Ecke durch ein unglückliches Eigentor 0:1 hinten. Doch danach spielte Stürzelberg befreit auf, stürmte viel und kam auch zu guten Chancen. Dann erzielte Kevin das verdiente 1:1. Das brachte Platz 3 in der eigenen Gruppe.

 

Im Spiel um Platz 5 oder 6 spielte Stürzelberg gegen Hackenbroich und gewann 2:0. Die beiden Tore erzielte Kevin. Er schoss das zweite Tor nach einem schönen Solo.

Stürzelberg belegte somit den fünften Platz. Das war ein toller Erfolg, weil
fast alle Gegner an diesem Tag ein Jahr älter waren als die Stürzelberger. Zu
deren Mannschaft gehören nur Spieler des jüngeren F-Jugend-Jahrgangs.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

Dylan W. (Torwart) , Luca B., Niklas H., Thomas H., Luca K., Pius L., Moritz P. (1 Tor), Kevin S. (4 Tore), Can T., Jona W. , Moritz W.

 

(Justus Ludwig)

Unglückliche Niederlage bei der Flutlichtpremiere

TuS Reuschenberg - Rheinwacht Stürzelberg 5:4 (3:3)

Am 22.November gab es für die F-Jugend eine Premiere. Es gab auswärts in Reuschenberg das erste Spiel unter Flutlicht. Leider gab es dabei eine Niederlage, mit 4:5. Dieses Ergebnis war unnötig, da Stürzelberg viele Chancen hatte. Aber viele Schüsse gingen knapp vorbei und auch der Reuschenberger Torhüter hielt gut.

 

Schon der frühe 0:1-Rückstand war unglücklich, durch ein Kopfball-Eigentor nach einer Ecke. Danach stürmte Stürzelberg gut und schoss auch vor der Halbzeit drei Tore durch Moritz P. und Kevin (2 Treffer). Aber zwei Mal gab es noch Gegentore
durch Konter, so dass es zur Halbzeit 3:3 stand.

 

Auch nach dem Wechsel wurden viele Chancen vergeben. Nur Thomas erzielte einen Treffer. Und als ganz zum Schluss ein schöner Schuss der Reuschenberger ins Netz ging, stand das 4:5 Endergebnis fest. Das war das letzte Draußen-Spiel in der Hinrunde.


Jetzt kommen Hallenturniere. Und im März startet die Rückrunde.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

Pius L. (Torwart 1. Halbzeit), Moritz P. (Torwart 2. Halbzeit) ; Niklas H., Thomas H., Luca K., Kevin S., Can T., Max T., Jona W. , Dylan W.

 

Tore:

1:0 (3.), 1:1 Moritz P. (5.), 2:1 (8.), 3:1 (11.) 3:2 (14.), 3:3 (18.) beide Kevin,
4:3 (24.) 4:4 Thomas (29.), 5:4 (38.)

 

(Justus Ludwig)

Überlegener Sieg gegen Holzheim

Rheinwacht Stürzelberg - Holzheim 5:1 (3:0)

Nach der ersten Pflichtspielniederlage letzte Woche gegen Norf gab es jetzt am 19. November einen hohen und verdienten Sieg gegen Holzheim. Die Stürzelberger F- Jugend siegte mit 5:1. Bereits in der ersten Minute hatte Kevin eine gute Chance, aber er schoss drüber. Dann erzielte er in der 4. Minute ein tolles Tor.

 

Danach hatten Kevin und Niklas jeweils eine gute Möglichkeit und zielten knapp vorbei. In der 10. Minute erkämpfte Pius sich in der Abwehr den Ball, marschierte nach vorne und schoss ein Tor.

 

Auch die Ecken, von Can waren diesmal richtig gut. So erarbeiteten sich die Spieler von Stürzelberg viele Torchancen. Eine große Möglichkeit hatte Can als aber die
Torfrau toll parierte. Dann in der 19. Minute schoss Kevin ein Tor zum
Pausenstand von 3:0.

 

In der zweiten Halbzeit begann Stürzelberg wieder stark. Can, Niklas und Luca B. hatten gute Chancen. Kurz darauf schoss Kevin in der 29. Minute ein Tor zum 4:0. Danach gab es eine große doppelte Chance: Erst traf Can nach einem Dribbling den Pfosten, den Nachschuss schoss Thomas auch gefährlich auf das Tor, aber die Torfrau hielt.

 

Kevin schoss in der 31. Minute das 5:0 für Stürzelberg. Doch dann erzielten auch die Holzheimer ein Tor zum 5:1. Das Tor war unhaltbar für Torwart Dylan, der gut hielt. In den letzten Minuten des Spiels erarbeiteten sich die Stürzelberger noch viele Möglichkeiten. Die beste Chance hatte kurz vor Schluss Moritz P. Der Schuss ging knapp vorbei. So blieb es beim 5:1.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

Dylan W. (Torwart) , Luca B., Niklas H., Thomas H., Luca K., Pius L., Moritz P., Kevin S., Can T., Max T., Jona W.

 

Tore:

1:0 (4.) Kevin, 2:0 (10.) Pius, 3:0 (19.),
4:0 (29.) 5:0 (31.) alle Kevin, 5:1 (35.)

 

(Justus Ludwig)

Rheinwacht Stürzelberg - Norf 0:7 (0:2)

Das erste Spiel nach der Herbstpause gegen Norf am 12. November endete mit einer
hohen Niederlage, es war die erste in einem Pflichtspiel. Dabei spielte die F-
Jugend vor allem in der ersten Halbzeit gar nicht schlecht. Schon früh hatten
sie eine gute Chance, doch Kevin schoss an die Latte. Danach hielt Moritz Pack,
der diesmal im Tor stand, einige Schüsse der Norfer sehr gut. Dann war er aber
machtlos, gegen zwei schöne Treffer der Gäste. Kurz darauf schoss Can einen
Freistoß der gefährlich auf das Tor kam, doch der Ball wurde gerade noch zur
Ecke abgelenkt.
 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die Stürzelberger Mannschaft direkt drei sehr gute Möglichkeiten. Die beste Chance hatte dabei Luca K. der den Ball volley knapp
über das Tor schoss. Doch dann kassierte Stürzelberg drei Tore hintereinander
und es stand 5:0 für Norf. Auch danach gab Stürzelberg nicht auf. Can drehte
auf und hatte drei Chancen nacheinander. Die Beste war, als er abstaubte, aber
der Torwart der Norfer parierte den Schuss glänzend. Die Norfer erzielten dann
aber die Tore zum 6:0 und 7:0. In den letzten Minuten erarbeitete sich die F-
Jugend aus Stürzelberg noch eine Reihe von Chancen. Die besten Möglichkeiten
hatten Jona und Niklas. Die Chancenverwertung bei den Stürzelbergern war an
diesem Tag wirklich nicht sehr gut. Sie hätten eigentlich nicht so hoch
verlieren müssen, auch wenn der Norfer Sieg natürlich verdient war.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:

 

Moritz P. (Torwart) , Luca B., Niklas H., Thomas H., Luca K., Pius L., Kevin S., Can T., Max T., Moritz W., Jona W. , Dylan W.

 

Tore:

0:1 (12.), 0:2 (15.), 0:3 (23.), 0:4 (24.), 0:5 (27.), 0:6 (32.), 0:7 (33.)

(Justus Ludwig)

Zwei Freundschaftsspiele während der Herbstferien

22.10.2011     VdS Nievenheim – Rheinwacht Stürzelberg 4:4 (2:2)

05.11.2011     Rheinwacht Stürzelberg – SSV Delrath 1:4 (1:2)

 

Während der Herbstferien gab es zwei Freundschaftspiele der F-Jugend. Beide waren Derbys, in Nievenheim und gegen Delrath. Bei beiden Gegnern spielten mehrere Kinder aus dem älteren F- Jugend Jahrgang mit. Obwohl kein Sieg gelang, schlug sich die F-Jugend aus Stürzelberg deshalb gut. In Nievenheim spielten sogar wegen einiger Erkrankter noch zwei Bambinis mit, Robin und Rene. Auch die zeigten ihr Können. In Nievenheim spielte die F- Jugend am 22. Oktober sehr früh und bei klirrender Kälte.

 

Doch das Spiel machte alle Zuschauer trotzdem Freude, weil beide
Mannschaften überaus toll spielten. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit einem
gerechten Remis. Zuerst führte Nievenheim 2:0, dann glich Stürzelberg aus. Dann
führte wieder Nievenheim mit 3:2, Stürzelberg ließ sich nicht entmutigen und
ging 4:3 in Führung. In der Schlusssekunde traf Nievenheim zum 4:4 Endstand.
Die Tore für Stürzelberg schossen Kevin und Pius, sie trafen jeweils zwei Mal.

 

Gegen Delrath spielte die Stürzelberger F- Jugend am 5. November in der ersten
Halbzeit gut. Leider fiel kurz vor dem Pausenpfiff der unglückliche 1:2-Rückstand,
so dass der Treffer von Luca B nicht für ein Halbzeit-Unentschieden reichte. In
der zweiten Halbzeit musste die Stürzelberger F- Jugend Mannschaft noch zwei
Tore hinnehmen. Bei eigenen Angriffen gab es viel Pech. Die größte Chance hatte
Kevin, aber der Ball landete bei einem schönen Schuss am Pfosten.

 

Die Stürzelberger Mannschaft in Nievenheim:

Dylan W. (Torwart), Niklas H., Pius L.
(2 Tore), Kevin S. (2 Tore), Moritz W., Robin, René

 

Die Stürzelberger Mannschaft gegen Delrath:

Dylan W. (Torwart), Moritz P., Luca B. (1 Tor), Niklas H., Thomas H., Luca K.,
Pius L., Kevin S., Can T.

 

(Justus Ludwig)

Auswärts-Sieg im Lokalderby

FC Zons – Rheinwacht Stürzelberg 3:7 (0:7)

Der Sieg im Nachbarschaftsderby am 15. Oktober war sehr überraschend, weil Stürzelberg im Testspiel vor der Saison in Zons 3:8 verloren hatte. Doch gestern war alles anders. Schon in den ersten Sekunden zappelte der Ball im Netz der Zonser Mannschaft. Das Tor erzielte Kevin durch einen schönen Weitschuss. Und in der ersten Halbzeit ging es mit dem Schießen der Tore munter weiter. Der zweite Treffer von Kevin in der 4. Minute entstand durch eine schöne Kombination von ihm und Can. Es war der Tag von Kevin. Er schoss noch fünf weitere Tore, also insgesamt sieben. Das letzte Tor in der 18. Minute war sehr schön und entstand dadurch, dass Pius zu Moritz passte und der den Ball direkt zu Kevin leitete und der den Ball aus kurzer Distanz einnetzte. Und Stürzelberg hätte sogar noch höher führen können. Beispielsweise schoss Moritz auf das Tor. Aber der Torwart hielt den Ball gut, konnte ihn aber nur abklatschen. Der folgende Nachschuss von Kevin ging knapp vorbei. Auch Luca K. hatte eine sehr gute Chance. Nach einer Ecke von Kevin nahm er den Ball ganz toll volley, aber ein Spieler von Zons köpfte den Ball von der Linie weg. In der zweiten Halbzeit hatten sich die Zonser von ihrem Schock erholt. Zons hatte jetzt mehr Chancen und schoss drei Tore. Doch der ganz tolle Sieg der Stürzelberger war nicht in Gefahr, weil auch Torwart Dylan gut hielt. Bei einer der tollen Rettungsaktionen verletzte er sich am Bein, und musste ausgewechselt werden. Hoffentlich ist er bald wieder voll fit.

Die Stürzelberger Mannschaft:
Dylan W. (Torwart), Moritz P. (Torwart ab 35. Minute) , Max T. , Luca B., Niklas H., Thomas
H., Luca K., Pius L., Kevin S. (7 Tore), Can T., Moritz W., Jona W.

Tore:
0:1 (1.), 0:2 (4.), 0:3 (8.), 0:4 (11.), 0:5 (15.), 0:6 (16.), 0:7 (18.) alle Kevin, 1:7 (27.), 2:7 (32.), 3:7 (37.)

(Justus Ludwig)

Tolle Aufholjagd zum 6:6 Unentschieden

Rheinwacht Stürzelberg – Polizei SV Neuss 2 6:6

Auch im vierten Meisterschaftsspiel am 8. Oktober blieb die F-Jugend-Mannschaft aus Stürzelberg ungeschlagen. Dabei sah es lange ganz anders aus, denn die Gäste aus Neuss führten zur Pause deutlich mit 4:1. Da dachte jeder, dass Stürzelberg klar verliert. Dann kam die große Aufholjagd und damit die Wende. In der ersten Halbzeit hatte Luca B. das erste Tor erzielt. Direkt nach der Pause schoss Thomas das 2:4, ein Tor aus 5 Metern nach schöner Kombination. Danach schossen die Gegner ein Tor zum 2:5. Das war in der 26. Minute und da dachte niemand, dass Stürzelberg das noch aufholen würde. In der 30. Minute brachte Kevin eine Ecke in die Mitte, die von dem Bein von Max direkt ins Tor prallte. Torschütze Max war in der ersten Halbzeit noch der Stürzelberger Torwart gewesen. In der zweiten Halbzeit war Moritz P. im Tor und hielt einige Bälle sehr gut. Die Neusser Gegner machten dann aber das 3:6 in der 32. Minute und der Rückstand war wieder bei drei Toren. In den letzten Minuten drückten die Stürzelberger immer mehr und erzielten durch Kevin in der 36. und 38. Minute die Tore zum 4:6 und 5:6, eines davon direkt von der Auslinie. Da fingen die Stürzelberger Fans an, zu hoffen. Und wirklich schoss Luca B. in der letzten Minute ein Tor. Diesen Schuss hätte der Neusser Torwart fast noch gehalten. Direkt nach dem 6:6-Ausgleich war Schluss. Alle freuten sich ein so tolles Spiel gesehen zu haben, auch wenn das Unentschieden gegen gut spielende Gäste ziemlich glücklich war.

 

Die Stürzelberger Mannschaft:
Max T. (Torwart 1. Hz., 1 Tor in 2. Hz.), Moritz P. (Torwart 2. Hz,), Luca B. (2 Tore), Niklas H., Thomas H. (1 Tor), Luca K., Pius L., Kevin S. (2 Tore), Can T., Moritz W., Dylan W.

 

Tore:
0:1 (1.), 0:2 (2.), 0:3 (9.), 0:4 (13.), 1:4 (17.) Luca B., 2:4 (22.) Thomas H., 2:5 (26.), 3:5 (30.) Max T., 3:6 (32.), 4:6 (36.) Kevin, 5:6 (38.) Kevin, 6:6 (40.) Luca B.

 

(Justus Ludwig)

 

Dritter Sieg im dritten Spiel

DJK Gnadental - Rheinwacht Stürzelberg 2:5 (2:1)

Auch im dritten Meisterschaftsspiel am 1. Oktober konnte sich die Stürzelberger F-Jugend Mannschaft einen verdienten Sieg erkämpfen. Bei tollem Wetter fanden die Kicker zuerst nicht so richtig ins Spiel. So erlitten sie prompt einen Rückschlag durch ein schönes Freistoßtor von Gnadental in der 6. Minute. Der Ball flog in den Winkel, unhaltbar für Torwart Max. Doch die Stürzelberger ließen sich durch dieses Tor nicht schocken und erzielten in der 8. Minute durch Can den Ausgleich. Es war eine schöne Kombination. Pius passte den Ball von hinten zu Luca K., der mit einem sehenswerten Pass Can bediente, der den Ball ins linke Eck schoss. Doch dann kam der nächste Rückschlag. Die Gnadentaler schossen das 2:1 in der 10. Minute. Auch danach spielten die Stürzelberger munter weiter und hatten eine Reihe von guten Chancen. Die beste hatte kurz vor Ende der ersten Halbzeit Kevin, der einen tollen Schuss abgab, den der Torwart der Gnadentaler aber super parierte. Auch andere Schüsse und einen Kopfball von Luca K. hielt der Torwart gut.

Direkt nach dem Wiederanpfiff gab es eine Ecke durch Kevin, die Pius ins Tor schoss. Der Ausgleich war ziemlich verdient. In der 24. Minute drosch Kevin den Ball aus weiter Entfernung aufs Tor und der Ball landete unter der Latte. Ein Traumtor. Danach erarbeiteten sich die Gegner eine Reihe von Ecken, die aber alle nichts einbrachten. Ein paar Minuten danach hielt Dylan, der in der zweiten Halbzeit der Stürzelberger Torwart war, den Ball klasse. Auch die Stürzelberger hatten noch gute Chancen, durch Thomas und Luca K. In den letzten Minuten machte Kevin zwei Tore. Das letzte und damit der Endstand ist durch einen schönen Sololauf entstanden. Damit hat Kevin einen Hattrick erzielt.

Die Stürzelberger Mannschaft:
Max T. (Torwart 1. HZ), Dylan W. (Torwart, 2. HZ), Luca B., Thomas H., Luca K., Pius L. (1 Tor, 21. Minute), Kevin S. (3 Tore, 24., 38., 40. Minute), Can T. (1 Tor 8. Minute), Jona W., Moritz W., Dylan W.,

Tore:
1: 0 (6.), 1:1 (8.) Can, 2:1 (10.), 2:2 (21.) Pius, 2:3 (24.), 2:4 (38.) und 2:5 (40.) alle Kevin

 

(Justus Ludwig)

Verdienter Sieg in hart umkämpftem Spiel

Rheinwacht  Stürzelberg – DJK Rheinkraft Neuss 2:1 (0:1)

Auch das zweite Meisterschaftsspiel konnte die F-Jugend aus Stürzelberg gewinnen. Nach dem 8:3 Auswärtssieg bei der SG Kaarst gab es diesmal einen sehr hart erkämpften Erfolg  gegen DJK Rheinkraft Neuss.  Schon in der ersten Halbzeit konnte man sehen, dass das Team der beiden Trainer Frank Hilgers und Michael Stadler gut zusammen spielte. Aber die Gegner aus Neuss waren auch sehr stark. Außerdem hatten die Stürzelberger in der ersten Halbzeit ziemlich viel Pech bei den Torchancen.

 

Zunächst schoss zum Beispiel Kevin aus weiter Entfernung nur an die Latte. Danach köpfte Can eine Flanke von Pius knapp über die Latte. Auch die Ecken waren gefährlich, die Bälle landeten aber nicht im Tor. Im Gegenteil: In der 13. Minute gab es ein Tor für die Gäste aus Neuss, unhaltbar für den Stürzelberger Torwart Max. Trotz vieler Angriffsversuche danach lag Stürzelberg am Ende der ersten Halbzeit mit 1:0 im Rückstand. Denn der Neusser Torwart hielt viele Bälle sehr gut.

 

In der zweiten Halbzeit stürmten die Stürzelberger noch mehr. Wieder gab es viele Chancen. Die  größte hatte zuerst Niklas, der knapp vorbeischoss. Can  verfehlte eine Flanke, als er ziemlich frei vorm Tor stand. Endlich in der 32. Minute gab es den Ausgleich durch Kevin nach einem schönen Sololauf. Danach hatte zunächst die Gäste aus Neuss eine gute Chance, die Pius in letzter Sekunde blockte.

 

Dann kam wieder Stürzelberg. Kevins Bogenlampe ging knapp vorbei. Doch dann schoss Dylanaus ein paar Metern Entfernung ein sehenswertes Tor zum Sieg. In den letzten paar Minuten drückten die Gegner, konnten aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.

 

Fazit: Die Moral der Stürzelberger Mannschaft stimmte. Das Team kämpfte und spielte gut zusammen und wurde mit einem verdienten Sieg belohnt.  

  

Die Stürzelberger Mannschaft:
Max T. (Torwart), Luca B., Niklas H., Thomas H., Luca K., Pius L., Moritz P., Kevin S.(1 Tor, 32. Minute), Can ., Jona W., Moritz W., Dylan W. (1 Tor, 35. Minute)

 

(jl)



...das erfolgreiche Team...